Vital ins hohe Alter

Ginkgo biloba comp. Hevert

Wenn Ablagerungen aus Fetten und Calcium die Blutgefäße immer enger werden lassen, leidet man an Arteriosklerose. Das Blut kann nicht mehr ungehindert fließen, so dass Organe und Gewebe zu wenig durchblutet und mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Je nach Lage der betroffenen Gefäße steigt das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall oder Durchblutungsstörungen, zum Beispiel in den Beinen. Veränderungen der Blutgefäße entstehen nicht erst im Alter, sondern als schleichender Prozess, der bereits in den mittleren Lebensjahren beginnt. Begünstigt wird er durch Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht, Bewegungsmangel, hohe Blutfettwerte und Rauchen. Bei Arteriosklerose verengen Gefäßverkalkungen die Arterien im Extremfall bis zum völligen Verschluss. Hier sollten frühzeitig Maßnahmen oder Veränderungen im Lebensaltag eingeleitet werden, um diesen Krankheitsbildern vorzubeugen.

In der Homöopathie ist bekannt, dass Ginkgo biloba – ähnlich den Wirkungen als Pflanzenextrakt – auch in homöopathischer Zubereitung Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose) günstig beeinflusst.

Risikofaktoren für die Entstehung einer Gefäßverkalkung sind:

  • zu viel Stress
  • erhöhte Blutfettwerte
  • erhöhter Homocysteinspiegel
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht
  • Rauchen

In schwereren Fällen können aufgrund einer mangelhaften Durchblutung des Gehirns Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrensausen, zeitweilige Sehschwäche sowie Gedächtnisstörungen auftreten.

Ginkgo biloba comp. Hevert vermindert bei langfristiger und regelmäßiger Einnahme das altersbedingte Fortschreiten der Arteriosklerose, so dass die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit länger erhalten bleibt. Frühzeitig eingenommen schützt das naturheilkundliche Arzneimittel das Gefäßsystem, reguliert erhöhten Blutdruck im Alter und verringert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Die gut verträglichen Wirkstoffe in Ginkgo biloba comp. Hevert sind Ginkgo biloba (Ginkgobaum) und Aurum colloidale (Gold). Sie entfalten ihr Potenzial in den Blutgefäßen auch im zentralen Nervensystem. Sauerstoff, der mit dem Blutfluss bis in die feinsten Gefäßverästelungen verteilt wird, steht daher für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit wieder vermehrt zur Verfügung.

Ginkgo biloba comp. Hevert verbessert Durchblutung und Sauerstoffversorgung durch Schutz vor Gefäßverkalkung

Lesen Sie unseren Magazinbeitrag: „Geistig fit bis ins hohe Alter

Bei

  • Gefäßverkalkung (Arteriosklerose)
  • Altersbedingtem Bluthochdruck
  • Durchblutungsstörungen

Wie entsteht eine Gefäßverkalkung

Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) betrifft mit zunehmendem Alter fast jeden von uns. Es handelt sich um eine Erkrankung der Arterien, die mit einer Verhärtung der Gefäßwand einhergeht. Durch geringere Elastizität und Verengung der Gefäße kommt es zu einer Mangeldurchblutung von Geweben und Organen. Gleichzeitig versucht das Herz mit verstärktem Druck, den erhöhten Gefäßwiderstand zu überwinden.

Gefährlich wird es, wenn das schwer arbeitende Herz selbst nicht mehr gut durchblutet wird. Denn „verkalkte” Herzkranzgefäße können das Herz bei starker Belastung nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Menschen mit einer solchen koronaren Herzerkrankung haben ein wesentlich höheres Herzinfarktrisiko. Begünstigt wird die Arteriosklerose durch eine Reihe von Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, erhöhte Blutfettwerte, hohen Homocysteinspiegel, Bewegungsmangel, Übergewicht und Rauchen. Das Tückische an der Arteriosklerose ist, dass sie viele Jahre unbemerkt bleibt, aber dennoch kontinuierlich fortschreitet. Häufig beginnt sie schon im mittleren Lebensalter. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig vorzubeugen.

Wie hilft Ihnen Ginkgo biloba comp. Hevert

  • Die Wirkstoffe in Ginkgo biloba comp. Hevert sind besonders auf das Gefäßsystem ausgerichtet. Das Arzneimittel hilft vor allem gegen das altersbedingte Fortschreiten der Gefäßverkalkung.
  • Das Risiko für arteriosklerose-bedingte Erkrankungen sinkt, so dass Angina pectoris oder Herzinfarkt, Schlaganfall, Gefäßverschlüsse (zum Beispiel in den Beinen) oder eine allgemeine Einschränkung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit weniger häufig auftreten.
  • Die längerfristige Einnahme ist eine wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Wirkung, da die Gefäßverkalkung eine chronisch fortschreitende Erkrankung ist.

Die Wirkstoffe in Ginkgo biloba comp. Hevert

Ginkgo biloba (Ginkgo) ist ein Baum von außergewöhnlicher Widerstandskraft. In der Medizin des alten China spielte er schon vor über 1000 Jahren eine wichtige Rolle. Der Wirkstoff Ginkgo biloba wird aus einem Pflanzenauszug aus den im Herbst geernteten frischen Blättern des Ginkgobaums hergestellt. Ginkgo biloba hilft bei körperlichen und geistigen Beschwerden, die durch fortschreitende Gefäßverkalkung entstehen.

Aurum colloidale (Gold) wirkt besonders auf die Blutgefäße und das zentrale Nervensystem im Gehirn. Gerade bei der Arteriosklerose, auch in Verbindung mit Blutdruckerhöhung oder bohrenden Kopfschmerzen zeigt es seine Wirkung.

Was können Sie sonst noch für Ihre Gesundheit tun

Die Einnahme von Ginkgo biloba comp. Hevert stellt eine wirksame und gut verträgliche Therapie bei Gefäßverkalkung und den damit zusammenhängenden Beschwerden dar. Mit der regelmäßigen Anwendung haben Sie einen wichtigen Schritt für Ihre Gesundheit getan. Unterstützend können Ihnen folgende Maßnahmen helfen:

Trainieren Sie Ihre körperliche Leistungsfähigkeit durch leichten, am besten regelmäßig ausgeübten Ausdauersport: Radfahren, Walking oder Schwimmen sind günstige Sportarten. Auch Spaziergänge im Grünen oder die Arbeit im Garten fördern das Wohlbefinden.

Halten Sie sich auch geistig in Schwung. Trainieren Sie Ihr Gedächtnis und die Denkfähigkeit Ihres Gehirns, zum Beispiel mit Kreuzworträtseln, Denksportaufgaben oder Memoryspielen. Heute nennt man das „Gehirnjogging“.

Gesunde Ernährung ‑ vollwertig, vitaminreich, regelmäßig und in Ruhe genossen ‑ bildet die Grundlage Ihrer Gesundheit. Falls bei Ihnen Risikofaktoren für das Herz-Kreislauf-System bestehen (wie Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, erhöhte Blutfettwerte), ist es empfehlenswert, diese soweit wie möglich zu reduzieren bzw. auszuschalten.

Die Wirkstoffe

Kolloidales Gold
Aurum colloidale
Ginkgobaum
Ginkgo biloba

Zusammensetzung

10 g Tropfen enthalten:
  • Ginkgo biloba D3 4,74 g
  • Aurum colloidale D8 1,19 g

Sonstige Bestandteile

Gereinigtes Wasser.

Enthält 41 Vol.-% Alkohol.

Dosierung

akut chronisch
Erwachsene bis zu 12x täglich 5-10 Tropfen 1-3x täglich 5-10 Tropfen

gebrauchinsformationen und Broschüren

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Gefäßverkalkung; Begleittherapie bei Gefäßverkalkung mit Altersbluthochdruck.

Die Anwendung des Arzneimittels sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt verordnete Arzneimittel. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen Ginkgo biloba. Behandlung des jugendlichen (juvenilen) Bluthochdrucks. Nicht anzuwenden bei Alkoholkranken. Wegen des Alkoholgehaltes sollte das Arzneimittel bei Leberkranken sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Nebenwirkungen

In Einzelfällen sind folgende Nebenwirkungen aufgetreten: Kopfschmerzen, Brechreiz und Übelkeit, allergische Entzündung der Hautäderchen mit Pustelbildung (Erythema exsudativum multiforme). Selten treten allergische Reaktionen bzw. Hautausschläge, Magen-Darm-Beschwerden wie Darmentzündung (Enteritis) und Durchfälle, Kopfschmerzen und Schwindel auf.

Wechselwirkungen

Keine bekannt.

Pflichtangaben

Ginkgo biloba comp. Hevert  Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Gefäßverkalkung; Begleittherapie bei Gefäßverkalkung mit Altersbluthochdruck. – Die Anwendung des Arzneimittels sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt verordnete Arzneimittel. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Enthält 41 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Für Sie auch Interessant

Aus unserem Magazin

Bestellen Sie Produkte online oder vor Ort in Ihrer Apotheke oder überzeugen Sie sich mit einem Test-Produkt.

Bestellen Sie hier in einer stationären Apotheke Ihrer Wahl.