Das Power-Vitamin für Immunabwehr, Knochen und Vitalität:

Vitamin D3 Hevert

Ein gesunder Vitamin D-Spiegel ist notwendig, damit sich die Knochen normal entwickeln und stark und gesund bleiben. Bei Kindern drohen Symptome eines Vitamin D-Mangels in Form von Rachitis, bei Erwachsenen Knochenerweichung und im Alter die gefürchtete Osteoporose. Vitamin D-Mangel wird aber auch mit Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislaufleiden, Infektanfälligkeit und bestimmten Tumorerkrankungen in Verbindung gebracht. Experten raten daher, den Vitamin D-Spiegel überprüfen zu lassen und einen festgestellten Mangel auszugleichen. Vitamin D wird bei Sonnenbestrahlung in der Haut gebildet und in geringer Menge auch über die Nahrung aufgenommen. Bei überwiegender Bürotätigkeit, bei bewusstem Meiden der Sonne und in den lichtärmeren Monaten des Jahres (Oktober bis April) kommt es bei den vielen Menschen regelmäßig zu einer Unterversorgung an Vitamin D. Im Alter lässt die Fähigkeit zur Vitamin D-Eigenproduktion erheblich nach. Da nur wenige Nahrungsmittel Vitamin D in höheren Mengen enthalten, kann ein Vitamin D-Mangel über die Ernährung in der Regel nicht ausgeglichen werden.

Vitamin D3 Hevert enthält wertvolles Vitamin D in einer Dosierung von 1000 IE pro Tablette. Die regelmäßige Vitamin D-Einnahme versorgt den Körper konstant mit der erforderlichen Menge an Vitamin D und ermöglicht so das Funktionieren aller Stoffwechselvorgänge, die Vitamin D benötigen. Stets gut versorgt mit den Vitamin D3-Präparaten von Hevert – für jeden die richtige Dosierung.

Durch die regelmäßige Einnahme der Vitamin D3-Tabletten von Hevert wird Mangelerscheinungen und ihren Folgen vorgebeugt. Zusammen mit einer kalziumreichen Ernährung sorgt Vitamin D3 Hevert für ein gesundes Knochenwachstum und verhindert eine poröse, brüchige Knochenstruktur. Vitamin D3 Hevert ist gut verträglich und auch für Säuglinge und Kleinkinder geeignet. Bereits 1 Tablette täglich kann einem Vitamin D-Mangel vorbeugen.

Vitamin D3 Hevert – für aktive Immunabwehr, feste Knochen und gesteigerte Vitalität

Vitamin D-Versorgung im Winter? Erfahren Sie hier mehr.

  • In höherem Lebensalter (verringerte körpereigene Bildung von Vitamin D)
  • Bei erhöhter Infektanfälligkeit
  • Bei Babys und Kleinkindern (Rachitis-Prophylaxe)
  • Zur Osteoporose-Behandlung und -Prophylaxe
  • Bei gesteigertem Vitamin D-Bedarf (z.B. in Schwangerschaft und Stillzeit)

Vitamin D3 – das Sonnenvitamin

Unter Vitamin D versteht man eine Gruppe von mehreren Wirkstoffen. Eine biologisch wirksame Form, die in den meisten Arzneimitteln verwendet wird, ist das Vitamin D3. Der Körper kann Vitamin D3 aus Cholesterin in der Haut auch selbst herstellen. Dafür ist jedoch eine ausreichende Menge an Sonnenlicht (UV-Strahlen) nötig.

Besonders im Alter ist die Fähigkeit der Haut, Vitamin D3 zu bilden, deutlich reduziert. Hinzu kommt, dass die Eigenproduktion sinkt, wenn sich der Aufenthalt im Freien verringert. Dies ist beispielsweise bei Heimbewohnern oder bettlägerigen Personen der Fall, aber auch bei jüngeren Menschen, die zum Beispiel wegen hoher Arbeitsbelastung nur selten in die Sonne kommen.

Neben der körpereigenen Produktion kann Vitamin D auch über die Nahrung aufgenommen werden, auch wenn es in nennenswerten Mengen nur in Fischöl vorkommt. Es ist in tierischen Lebensmitteln wie Fisch, Eiern, Milch und Butter enthalten. In pflanzlichen Lebensmitteln kommt Vitamin D nur in Spuren vor.

Wozu der Körper Vitamin D braucht

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Knochengesundheit des Körpers. Als Hormonvorstufe ist es unter anderem am Einbau des Knochenminerals Calcium beteiligt. Ganz besonders notwendig ist Vitamin D im ersten Lebensjahr, da in dieser Zeit das Kind extrem schnell wächst.

Bei wem Vitamin D-Mangel auftritt

Bekommt der Körper nicht genügend Vitamin D, kommt es zu Knochenabbauprozessen. Diese führen beim Erwachsenen zu einer so genannten Knochenerweichung, die bis zu einer Skelettverformung (Osteomalazie) fortschreiten kann. Verschiedene chronische Erkrankungen können zu einem Vitamin D-Mangel führen, zum Beispiel Darm-, Leber- oder Nierenerkrankungen.

Darüber hinaus ist der Vitamin D-Bedarf bei bestimmten Personengruppen erhöht:

  • Säuglinge und Kleinkinder aufgrund des schnellen Wachstums
  • Ältere Menschen, da die Bildung von Vitamin D in der Haut im Alter nachlässt
  • Menschen mit verminderter Verwertung der UV-B-Strahlung, beispielsweise durch Verwendung von Sonnenschutzmitteln, Verschleierung, dunkle Hautfarbe
  • Personen, die wenig mit Sonnenlicht in Kontakt kommen, wie Büroangestellte, Schichtarbeiter, Senioren in Pflegeheimen, Pflegebedürftige
  • Übergewichtige Personen, da Übergewicht häufig mit einem niedrigen Vitamin D-Spiegel einhergeht
     

So bleiben die Knochen stabil

Mit der täglichen Einnahme von Vitamin D3 Hevert stellen Sie eine zuverlässige und gut verträgliche Versorgung mit Vitamin D sicher.

Achten Sie außerdem auf eine calciumreiche Ernährung, zum Beispiel mit Milch, Joghurt und Käse. Auch die Bewegung spielt eine wichtige Rolle für die Knochengesundheit, möglichst an der frischen Luft, um die körpereigene Vitamin D-Produktion durch das Sonnenlicht anzuregen:

  • Machen Sie kleine Ausflüge mit dem Fahrrad.
  • Gehen Sie spazieren, so oft es geht.
  • Machen Sie leichte Gymnastik.
  • Gehen Sie schwimmen, das stärkt Knochen und Gelenke.

Die Wirkstoffe

Vitamin D3
Colecalciferol

Zusammensetzung

1 Tablette enthält:

Colecalciferol-Trockenkonzentrat  10 mg
entsprechend 0,025 mg Colecalciferol (= 1000 IE Vitamin D)

Sonstige Bestandteile

Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), mikrokristalline Cellulose, Gelatinehydrolysat (vom Rind), Maisstärke, Natriumstearylfumarat, hochdisperses Siliciumdioxid, partiell hydriertes Sojaöl, Sucrose, DL-alpha-Tocopherol.

gebrauchinsformationen und Broschüren

Anwendungsgebiete

Zur Vorbeugung bei erkennbarem Risiko einer Vitamin D-Mangelerkrankung bei ansonsten Gesunden ohne Resorptionsstörung, zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose, zur Vorbeugung gegen Rachitis, auch bei Frühgeborenen.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen Colecalciferol (Vitamin D3), Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile. Hypercalcämie, Hypercalciurie, Hypervitaminose D, Nierensteine.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Vitamin D3 ist erforderlich bei Neigung zur Bildung von calciumhaltigen Nierensteinen, Behandlung mit Benzothiadiazin-Derivaten, stark eingeschränker Bewegungsfähigkeit, Sarkoidose und Pseudohypoparathyreoidismus (Störung des Parathormon-Haushalts).

Verwendung in der Schwangerschaft: Während der Schwangerschaft sollte Vitamin D3 Hevert nur nach strenger Indikationsstellung eingenommen und nur so dosiert werden, wie es zum Beheben des Mangels unbedingt notwendig ist. Überdosierungen von Vitamin D in der Schwangerschaft müssen verhindert werden, da eine langanhaltende Hypercalcämie zu körperlicher und geistiger Behinderung sowie angeborenen Herz- und Augenerkrankungen des Kindes führen kann.

Nebenwirkungen

Hypercalcämie und Hypercalciurie. Magen-Darm-Beschwerden wie Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall. Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz, Hautausschlag oder Nesselsucht. Sehr selten allergische Reaktionen auf Sojaöl.

 

 

Wechselwirkungen

Phenytoin, Barbiturate, Glucocorticoide, Rifampicin, Isoniazid, Colestyramin und Laxantien mit flüssigem Paraffin können die Wirkung von Vitamin D3 beeinträchtigen. Die Wirkungen/Nebenwirkungen von Vitamin D3 können durch Vitamin D-Metabolite oder -Analoga (z.B. Calcitriol) und Thiazid-Diuretika verstärkt werden. Das Risiko für Herzrhythmusstörungen bei der Einnahme von Herzglykosiden kann zunehmen.

Packungsgrößen

Pflichtangaben

Vitamin D3 Hevert (1000 IE) 
Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung bei erkennbarem Risiko einer Vitamin D-Mangelerkrankung bei ansonsten Gesunden ohne Resorptionsstörung, zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose, zur Vorbeugung gegen Rachitis, auch bei Frühgeborenen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.“

Für Sie auch Interessant

Vitamine & Mikronährstoffe
Vitamine & Mikronährstoffe
Vitamine & Mikronährstoffe
Erkältung, Allergie & Immunsystem

Aus unserem Magazin

Fragen und Antworten

Vitamin D3 Hevert, Vitamin D3 Hevert 2000 IE und Vitamin D3 Hevert 4000 IE werden in Deutschland hergestellt.

Vitamin D3 Hevert 2000 IE: Ab Charge 200001 (im Handel ab September 2022).

Vitamin D3 Hevert 4000 IE: Ab Charge 005372 (im Handel ab Mitte 2022).

Dies ist in der Tat nicht besonders logisch, entspricht aber der Rechtslage in Deutschland. Grund ist der unterschiedliche rechtliche Status der Produkte:

Vitamin D3 Hevert (1000 IE) ist ein zugelassenes Azneimittel. Es unterliegt daher anderen Kennzeichnungsvorschriften als die Nahrungsergänzungsmittel Vitamin D3 Hevert 2000 IE und 4000 IE.
Die Einnahme ist unabhängig von der Tageszeit.

Allerdings sollten Vitamin D-Präparate zu einer Mahlzeit eingenommen werden, da es ein fettlösliches Vitamin ist und dadurch die Aufnahme verbessert wird.
Die Einnahme von Vitamin D im Winter ist für viele Menschen empfehlenswert.

Da die körpereigene Bildung von Vitamin D von der Sonneneinstrahlung abhängig ist, leiden viele Menschen in unseren Breitengraden in den sonnenarmen Monaten an Vitamin D-Mangel.

In den Monaten Oktober bis März und bei unzureichender Sonnenexposition kann daher zur Sicherstellung einer guten Vitamin D-Versorgung ein Nahrungsergänzungsmittel, z.B. Vitamin D3 Hevert (1000 IE), Vitamin D3 Hevert 2000 IE oder Vitamin D3 Hevert 4000 IE unter Beachtung der Einnahmeempfehlungen eingenommen werden.

Auskunft über den eigenen Vitamin D-Spiegel erhält man durch einen Vitamin D-Test (z.B. am Ende des Winters).
Nein, Vitamin D3 Hevert ist lactosefrei!
Nein, Vitamin D3 Hevert enthält weder Sorbitol noch Fructose.
Ja, in Vitamin D3 Hevert sind keine Konservierungsmittel enthalten.
Der Wirkstoff Vitamin D3 (Colecalciferol) im Arzneimittel Vitamin D3 Hevert ist natürlichen Ursprungs. Sein Grundstoff Cholesterin wird aus dem Wollfett von Schafen (Lanolin) gewonnen.

Daraus wird auf chemischem Wege zunächst 7-Dehydrocholesterol hergestellt, das auch im Körper die Vorstufe von Vitamin D3 darstellt. Durch photochemische Prozesse entsteht dann Vitamin D3.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Bestellen Sie Produkte online oder vor Ort in Ihrer Apotheke oder überzeugen Sie sich mit einem Test-Produkt.

Bestellen Sie hier in einer stationären Apotheke Ihrer Wahl.